GRENZENLOS - Keine Einigkeit um Recht & Freiheit

Wir schreiben das Jahr 2020 in welchem Grenzenlos ihr neues Album – Keine Einigkeit auf Recht und Freiheit rausbringen. Besser hätten die 4 Allgäuer ihr Album gar nicht nennen können. Es geht um genau die Problematiken, die unsere momentane Gesellschaft an den Tag legt. Es herrscht einfach kein Zusammenhalt mehr zwischen den Menschen, sondern man reißt sich gegenseitig nur noch die Augen aus. 

Wer ein ruhiges und langsames Intro erwartet, liegt schon mal direkt falsch. Martin Kaun und seine Jungs zeigen direkt mit “Wir stehen hier”, wo es lang geht. Es wird Hart, rockig und sehr gesellschaftskritisch. Denn es ist egal, wie viel Dummheit man am Tag sieht und wie viele Idioten rumlaufen, Grenzenlos stehen gemeinsam und zusammen egal was passiert.

“Wir stehen hier zusammen. In Gleichheit vereint ohne Angst vor dem Feind. Wir stehen hier gemeinsam, mit der Freiheit an der Hand, einmal durchs ganze Land.”

Mit “Keine Einigkeit um Recht und Freiheit”, teilen uns die Allgäuer gleich mal mit, was momentan in unserer Gesellschaft gar nicht stimmt. Denn es gibt keine Meinungsfreiheit genauso wie keine Zivilcourage mehr. Der Track wurde am 17.01.  veröffentlicht.


“Kein können, keine Courage wollt ihr so wirklich sein? Alles was ihr dafür tun müsst, sagt zu allem Nein. Das ist nicht was wir wollen, so leben wir sicher nicht. Also macht den Mund auf, bevor alles zerbricht.“

Gesunder Patriotismus in Ordnung, leider gibt es Leute und vor allem auch Parteien die den Patriotismus dazu ausnutzen sich in den Vordergrund zu stellen, obwohl sie gar keine Patrioten sind sondern einfach nur Rechtspopulisten. Dadurch besteht die Gefahr dass sich die Geschichte von damals wiederholt. Genau dieses Thema behandelt der Song “Falsche Patrioten”. Und lasst euch allen was gesagt sein, so was wie die AFD oder PEGIDA braucht kein Mensch!

“Es darf nicht sein, dass die Zukunft nun in euren Händen liegt, sich Geschichte wiederholt und ihr jetzt siegt, Eure Augen vor der Wahrheit jetzt verschließt. Es darf nicht sein, dass der Frieden wegen
euch wieder zerbricht, Ihr nennt euch Patrioten doch, das seid ihr nicht, rückt unsere Werte in ein schlechtes Licht. WIR BRAUCHEN EUCH NICHT!”

Was alles passieren kann, wenn unsere “Menschlichkeit” geht, darum geht es im gleichnamigen Song. Für die heutige Gesellschaft gibt es nur noch den Blick auf sich selbst, anstatt  Achtsamkeit und Unterstützung für andere. Und genau dadurch werden wir alle untergehen, denn das Einzige was uns zusammenhält, ist nun mal unsere Menschlichkeit.

Wenn man mal beobachtet, was in der Welt so abgeht, zum Beispiel das Aufbauen einer Mauer zwischen den USA und Mexiko, sowie das Aufbauen von Grenzen zwischen Ländern wo es seit Jahren keine Grenzen und Zäune mehr gab. Aber insbesondere das die rechten Parteien wieder an macht gewinnen, so etwas darf einfach nicht mehr sein. Deswegen steh endlich auf und “Bleib nicht stumm”.

“Alles wir heute sind, kann auch brennen im großen Wind, der Geschichte lässt man Raum, sie wollen neue Mauern bauen. Lass nicht zu, wo du auch bist, dass man Schreckliches vergisst. Red nicht weiter drumherum, steh auf und bleib nicht stumm!”

Dass es ruhiger zugehen kann, aber zu diesem Stück auch perfekt passt, beweist uns “Wo der Wind auch weht”. Es handelt davon, dass egal was passiert man sich nicht unterkriegen lassen darf. Man sollte einfach nach vorne schauen und auch weiterhin anderen helfen aber dabei bitte immer beachten wer sind die Richtigen und wer die Falschen. Denn bei den Falschen fällt man tief und ist alleine, doch wenn man die Richtigen trifft, wird man auch wenn man mal am Boden ist, wieder hochgezogen um weiter zu machen. Im Leben geht es nun mal nicht nur geradeaus, sondern auch mal bergab und bergauf. Deswegen habt keine Angst vor dem Leben, lass dich niemals aufgeben sondern nur nach besserem streben.

Egal wie tief man mal gesunken ist, geht immer eurem Ziel nach denn der Weg kann steinig werden doch wenn man ihm nachgeht erreicht man alles was man schaffen will. Genau darum geht es in “Geboren, zum Fliegen”.

Wie der weg der Band, und dass egal was auch kommt die Allgäuer zusammenhalten werden ja genau das teilen sie uns in “Solange wir leben” mit.


TRACKLISTING:

1. Wir stehen hier

2. Keine Einigkeit um Recht und Freiheit

3. Falsche Patrioten

4. Menschlichkeit

5. Bleib nicht Stumm

6. Woher der Wind auch weht

7. Geboren um zu Fliegen

8. Solange wir Leben

9. Die Wahrheit euer Feind

10. Schmerz gehört zum Leben

11. Die Band, die du brauchst

12. Du hast dich überrundet

13. Getrennte Wege ins Vergessen

14. Wir gehen nicht, wir sind noch da


“Große Hürden überwinden, das sind wir schon gewohnt, doch auch das Leben hat uns nie verschont. Viele Neider, viele Köpfe ja sie wollten uns nicht, trotzdem alles gegeben, es schien immer ein Licht.”

Von allen Seiten wird man bekämpft weil unsere Feinde meinen wir würden eh nur rum lügen und sie würden die Wahrheit sagen. Doch in Wirklichkeit erzählen unsere Feinde die größten Lügen Alleezeiten und die Wahrheit ist deren größter Feind. Doch uns ist das egal denn wir kennen die Wahrheit und werden immer Stärker sein als die Lüge. Genau darum geht es in “Die Wahrheit euer Feind”.

Im Leben gibt es nicht nur Höhen, sondern manche Erfahrungen können richtig schmerzhaft sein. Aber das dazu gehört dazu und wir lassen uns davon einfach nicht Unterkriegen, sondern stehen zum Schmerz bevor wir ihn verdrängen damit es nicht schlimmer wird, ja genau darum geht es in “Schmerz gehört zum Leben”.

Das wir die Musik zum Leben brauchen aber vor allem eine Band die uns aus der Seele sprechen und uns in jeder Situation helfen können mit ihren texten, genau das vermitteln uns Grenzenlos mit “Die Band, die du brauchst”. Und wenn man mal ehrlich ist, die Allgäuer sind genau so eine Band.

“Alles Bullshit, auf das kommt es nicht an, Deutschrock ist ehrlich, Deutschrock ist dran. Das zu sagen was man denkt, auch wenn man Sympathie verschenkt. Wir sind die Band, die du brauchst um dein Leben zu leben, alles wird gut und die Zeit wird dir alles vergeben. Wir sind die Band, die brauchst um deine Wunden zu heilen, du wirst nie wieder leiden.”

Es ist egal was jemals passiert ist, denn man hat es einfach überlebt, doch ab und zu wird man in einfach in ein tief runter gedrückt aus dem man gedanklich nicht mehr rauskommt, doch genau in dem Moment muss man aufstehen ganz schnell die Zeit nehmen und sie wegschmeißen. Denn nur dann schafft man es weiter nach vorne zu schauen und genau das zu schaffen was will. Passender hätten es die Jungs nicht in “Du hast dich überrundet” beschreiben können.

Man geht in einer Freundschaft aber auch in einer Partnerschaft gemeinsame Wege, nach vorne doch irgendwann trennen sich die Wege weil man verschiedene Richtungen einschlägt. Irgendwann ist man zwar stolz auf diese Wege, doch man sieht nicht mehr die Bilder da sie im Wind verblassen und die Zeit nicht stehen bleibt. Ein wunderschönes rockiges aber auch sehr intensives Lied bringen uns Grenzenlos hier mit “Getrennte Wege ins Vergessen” in unsere Herzen.

Wie schön eine Freundschaft zu den eigenen Fans sein kann und dass diese einem das Gefühl geben das man niemals gehen sollte. Genau darum geht es in “Wir gehen nicht, wir sind noch da”. Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl was eine Band hat, wenn sie auf der Bühne stehen und die Massen Sehen welche sie nach vorne peitschen und genau dieses Gefühl haben Grenzenlos definitiv verdient.

Zitat:
Die 4 Allgäuer bringen mit ihrem vierten Studioalbum, ein Musikalisches Meisterwerk auf den Markt. Es hat alles was es braucht und ist sehr geil anzuhören, ob es nun die Gesellschaftskritischen Texte sind oder auch die Lieder übers Band bestehen. Alles ist instrumental und Gesangs technisch so perfekt auf einander abgestimmt, dass dieses Album definitiv zum mitsingen und Nachdenken einstimmt.

Mitglieder der Band:
Gitarre/Gesang : Martin
Gitarre              : Marco
Bass                  : Vitz
Schlagzeug       : Jo

Heimatstadt:
Oberallgäu

Booking:

kai@kindergartenlive.de

Label:
Rookies&Kings OHG
Petunienweg 2
81377 München

10/10 Punkten

Franke für das Backstage Magazin






 
E-Mail
Instagram