Eventbericht Eizbrand


Lang nichts gehört; freu mich euch wieder zu seh’n..
– diesmal in Obertraubling, Regensburg, nachdem wir vor einer Woche um diese
Zeit noch im Osten den Abschied von Marco gefeiert haben. Es wurde zu Eizbrand, Alles mit Stil & Grenzen|Los
in‘s schöne Bayern eingeladen und hier lest ihr unsere Erlebnisse:

 

Der Veranstaltungsflyer ließ ein paar Fragen offen nachdem ich merken musste, dass
bereits 17 Uhr schon Einlass war – bei 18:00 Uhr als Info ging ich nicht vom
Veranstaltungsbeginn aus und habe somit Grenzen/Los leider verpasst.

 

„Es war ein sehr gelungener Auftritt von Grenzenlos. So wie man es von den Jungs gewohnt ist. Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht. Sie haben nach langer Zeit mal wieder dem Publikum und ihren treuen Fans richtig
eingeheizt und für gute Stimmung gesorgt.“

Berichtet Andy für’s Magazin.

 

Bei der Ankunft hat man genau dieses vorherige einheizen und für Stimmung sorgen auch merken dürfen: ausgelassene Leute, begeistert von der ersten Vorband und gerade dabei dem zweiten Akt des Abends zu lauschen – Alles mit Stil.

 

Auch wenn die drei Bands diesen Abends öfters auf gemeinsamen Playlists zu finden sind, fand ich diese Band an dieser Position unglücklich ausgewählt, da der „Break“ mit dem Stilwechsel meiner Meinung nach zu extrem war. Da Alles mit Stil für mich die „erste Vorband“ war, fiel es mir etwas schwerer in Stimmung zu kommen und war froh um die dreistündige Fahrt, wo meine persönlichen Vorbands spielten 🙂

 

„Bei Alles mit Stil war ich daher nicht so überzeugt. Da sie meines Erachtens nicht so zum Rest passen.“ sagte auch Andy, der den Wechsel zwischen den musikalischen Stilen viel extremer mitbekommen hat.

 

Keine Frage, dass sie eine gute Bühnenshow geliefert haben, die Fans vor der Bühne
nicht gerade weniger wurden und sie auch bei mir in diversen Playlists sind 😉

 

Über Eizbrand hat sich wohl jeder gleichermaßen gefreut. Nachdem in Borna schon der Gedanke aufkam, dass man manche Bands viel zu selten hört und vor allem live sieht, war die Entscheidung den Weg auf uns zu nehmen, mehr oder weniger schnell getroffen.

 

„Dafür war ich bei Eizbrand wieder sehr erfreut. Da sie mal wieder richtig Vollgas gegeben haben. Sie reißen die Menge immer wieder aufs neue mit.
Daher macht es immer wieder Laune ihren Texten zu folgen und Stimmung zu machen.“
– Andy ist da meiner Meinung, denn der Auftritt war – wieder mal – ziemlich genial.

 

Ausreichend gute Stimmung war vorhanden und man sah wieder die Freude in den Gesichtern der Fans, da auch in der Halle des Airport Obertraubling so gut wie alles nach Normalität aussah und kaum Einschränkungen waren.

 

„Kaum“, da das pogen immens eingeschränkt war und auch kein Konfettiregen bei „Konfetti im Bier“ vorhanden war (oder sein durfte).

 

Platztechnisch erinnerte die Aufmachung an ein Café oder Restaurant, was mit den Tischen und Stühlen die Location wieder gemütlich machte – inklusive der Catering-Mitarbeiter. 

Großes Lob an diese für den tollen Service und die Geduld bei der Lautstärke.

 

Nach dem letzten Lied von Eizbrand verabschiedeten sie sich mit Don’t stop believing und es wurde hell in der Halle. Fotos wurden gemacht, Autogramme abgestaubt und draußen wurde sich noch unterhalten. 

Somit endete die Veranstaltung kurz nach 22 Uhr.

 

„Alles in allen war es ein sehr gelungener Auftritt. Ein Abend mit
Freunden welcher sich gelohnt hat.“

 

Mary & Andy für Backstage – das Magazin; 10. Juli 2021