Quellbild anzeigen

 

Goitzsche Front hauen zu ihrem 10 Jährigen Jubiläum ihr 5tes Studio Album raus, Welches den Namen Ostgold trägt. Wie das Album geworden ist und was euch dort erwartet könnt ihr nun Hier nachlesen.

Das Album startet direkt mit einem Intro was uns erahnen lässt wie das Album ist, nämlich Laut, Hart und Dreckig. Typisch Goitzsche Front. Ein Stück aus purem Gold aus dem Osten.


Mit ihrem Song “Wir sind aus Gold” zeigen uns die 4 Jungs aus Bitterfeld direkt was sie sind. Sie sind nicht irgendeine kleine Nachwuchsband von der man nach kurzer Zeit nichts mehr hört, sondern sie sind eine Band die geformt wurde aus einem Guss, denn sie sind das pure Gold was aus dem Osten kommt und erklimmen damit die Charts und lassen unsere Herzen höher schlagen.

“Egal was kommt wir bieten euch die Stirn, wer keinem in den Arsch kriecht hat nichts zu verlieren. Unsere Ernte werdet ihr noch kosten, Wir sind nicht normal, nein wir sind aus dem OSTEN!”



Das in den Jungs ein brennendes Herz steckt, und sie sich von nichts klein bekommen lassen, dass zeigen sie uns mit “Die Goitzsche brennt”. Sie standen und werden immer zusammenstehen egal, was auch kommt. Ja genau das trifft auf Bocki, Maxi, Ulze und TT zu.

“Die Goitzsche Brennt, Feuerfrei, keiner bleibt verschont. Wir stehen in Flammen, sind für jede Schlacht bereit, das ist unser Thron bis in alle Ewigkeit.”




Ständig wird man belogen und betrogen, weil man kein Rückgrat hat um einem die Wahrheit ins Gesicht zu sagen. Genau darum geht es in “Spieglein, Spieglein”. Wann hört die Menschheit endlich mal auf hintenrum zu lästern und vornerum auf guten Freund zu machen? Denn irgendwann bekommt eh jeder das was er/sie verdient.


“Spieglein, Spieglein an der Wand, ich sehe das was du nicht siehst, Die Maske wird dein Henker sein, jeder kriegt was er verdient.”


Jeder kennt das Gefühl, wenn man ständig dort sitzt und nur träumt und hofft. Doch es ist meistens besser damit aufzuhören und lieber aufzustehen, und im hier und jetzt zu Leben, denn irgendwann ist es doch zu spät da über uns “Schwarze Raben” kreisen und wir irgendwann sterben werden. Tragt lieber eure Narben und somit ein schweres Kreuz mit euch, anstatt euch zu verkriechen. Genau das wollen uns die Jungs von Goitzsche Front mit diesem Song mitteilen.

Dass das bekanntlich heiligste Getränk schlechthin aus dem Osten kommt sollte bekannt sein und somit ist es selbstverständlich dass die Bitterfelder einen Song über “Pfeffi” machen. Sie teilen uns genau mit wie es zur liebe zum Getränk kam, dass es im Osten geboren und inzwischen auf der ganzen Welt bekannt ist.

“Pfeffi, Pfeffi, im Osten wohl geboren, von der ganzen Welt geschätzt. Pfeffi, Pfeffi, so grün wie die Hoffnung und die Hoffnung stirbt zuletzt.”

Dass die Jungs keine anderen Menschen sind, sondern so wie wir nämlich “ganz normale Irre”, das teilen sie uns beim gleichnamigen Song mit. Sie beschreiben genau wie ihr Leben begonnen hat und wie es zur Musik kam, erzählen aus alten Tagen, ja sie sind halt einfach ganz genauso wie wir.

“Egal wo ich auch steh, ich werde nie vergessen wo meine Wurzeln sind, wo ich Zuhause bin. Er ist einer von uns, ein ganz normaler Irrer, nicht mehr und nicht weniger will er immer sein. Er ist einer von uns ein ganz normaler Irrer, ein ganz normaler Freak, ein ganz normaler Mensch, genauso wie wir.”


Zwei wichtige Weisheiten lehrte uns “Luther”, trinke was klar ist und spreche was wahr ist, trinke was da ist und ficke was da ist. Genau darum geht es im folgenden Song.


“Im Laufe seines Daseins, hat er sich viel erdacht. Seine 95 Thesen haben ihn bekannt gemacht. Doch dieser eine Grundsatz hat bis Heute noch bestand. Wir singen trink was klar ist und sprich was wahr ist. Und manchmal überkommt mich diese Lust. Trink was klar ist und ficke was da ist, das war dem guten Luther schon bewusst.”

Wie sich die Band in den letzten Jahren entwickelt hat, und dass sich kaum was verändert hat, denn sie sind auch im 10ten Jahr immer noch hier mit einem Rucksack voller Bier das beschreiben sie in diesem Hit. Denn egal was passiert ist oder nicht, sie bleiben die gleichen Jungs die sie von Anfang an waren.

Ja wir sind immer noch da, auch noch im 10ten Jahr, wir haben immer noch Bock, DER OSTEN ROCKT!”

Das ihre Hymnen nicht nur für einzelne Leute sind sondern für alle Menschen auf dieser Welt, dass die Liebe zur Musik einfach nie vergehen wird sowie ihre Songs wunden heilen, genau darum geht es in “Große Lieder”.



“Texte für die kleine Presse, die Jugend mit na großen Fresse, für die Punker die vorm Bahnhof leben und morgens schon einen Pfeffi heben, für Beamte in der Kaffeepause, für Überflieger und Kulturbanausen, für alle die nicht richtig ticken, ihre Sorgen gern zur Hölle schicken.”

Dass die Jungs auch mal Abrechnen müssen und es auf den Punkt bringen, hört man in “Fahr zur Hölle”. Sie rechnen einfach mal mit allen ab bei denen die Lüge regiert, insbesondere mit der Presse, der Regierung und allen die meinen sie müssen irgendwelchen Extremisten Glauben schenken um sich so von der Lüge verleiten zu lassen.


Fragen über Fragen, was denn nur los ist mit unserer Gesellschaft und uns selbst, genau das enthält der Song “L.M.A.E”. Macht euch doch mal selbst Gedanken vielleicht schaffen wir es ja gemeinsam das Gesamtbild zu verändern.

“Warum gibt es Krieg, warum macht vieles keinen Sinn? Gibt es einen Himmel und wie komm ich da hin? Warum soll man schlafende Hunde nicht wecken und Warum kann ich mich nicht am Ellenbogen lecken?”


Das man sich manchmal einfach zurücklehnen, alle Probleme abschütteln und sich in seine eigene Welt verkriechen sollte für einen Augenblick, genau darum geht es in “meine kleine Welt.”


“Ich Trink auf mich, auf meine kleine Welt, hier geht mir keiner auf den Sack und ich mach was mir gefällt.”

Alte Songs aber in neuem musikalischen und gesanglichen Gewand gibt es natürlich auch auf der Platte zum 10 Jährigen Jubiläum.

Der Osten Rockt mit Goitzsche Front und Maschine
Was bleibt mit Goitzsche Front und Maschine

Der Osten Rockt mit Maschine
Worte wie Gift von Local Bastards
Streichholz und Benzin von Stunde Null
Diese Welt von Martin Kesici
Mein Leben von Neo
Nicht genug von Rummelsnuff

Zitat:

Alles in Allem hat Goitzsche Front hier ein hammermäßig geniales Album raus gebracht. Mit Liedern Für das Herz, Lieder über Leidenschaft und Gesellschaftskritische Songs. Der Albumname “Ostgold” passt wie die Faust aufs Auge, da diese CD einfach in keiner Sammlung fehlen darf. Aus meiner Sicht, dass bisher beste Album der Bitterfelder Jungs

10/10 Punkte


Franke für das Backstage Magazin